Willkommensgeschenk für Erstsemester von geowissenschaftlichen Studiengängen

Studienanfängerinnen und -anfänger der Geowissenschaften dürfen sich ab kommendem Wintersemester über ein ganz besonderes Willkommensgeschenk freuen. Wie die Bundesorganisation für originelle Müllentsorgung (BOOM), die Gesellschaft zur Ausbeutung von Georessourcen (GAG) und das Geowissenschaftliche Studentische Erfahrungs- und Interessennetzwerk (GeStEIN) in einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt gaben, werden sie künftig zum Beginn der Vorlesungszeit einen Castor-Behälter überreicht bekommen.

Entwurf des Innenarchitekten Christian Schiefer zur Integration des Castor-Behälters in eine typische Wohngemeinschaft Studierender (© GeStEIN).

Gustav Eiger (GAG) zählt die Vorzüge des zunächst ungewöhnlich anmutenden Geschenkes auf: „Ein Castor-Behälter ist vielseitig verwendbar. So stellt er eine zuverlässige und äußerst kostengünstige Wärme- und Lichtquelle dar. Mit seiner schlichten, funktionalen Form verleiht er als hochwertiges Möbelstück der Tristesse von Studentenwohnheim-Möbeln einen Hauch von Eleganz.“

Die Studierenden können dabei aus fünf attraktiven Farbtönen wählen. „Ob warmes Orange, maritimes Blau oder das klassische Neongelb: Mit den Castoren sollen die Studierenden ganz nach ihrem Geschmack Farbakzente in ihren Zimmern setzen können“, erklärt Thomas Pollux (ebenfalls GAG).

Melanie Beck-Kerell (BOOM) ergänzt: „Selbstverständlich möchten wir den Studierenden nicht nur einen attraktiven und vielseitigen Einrichtungsgegenstand überreichen. Für uns ist dieses Projekt eine einzigartige Gelegenheit, die Vielseitigkeit und das große Nutzungspotential von durch die Bevölkerung meist als ‚Abfall‘ wahrgenommenen Materialien zu demonstrieren. Langfristig erhoffen wir uns dadurch eine Reduktion von zu deponierenden Stoffen und können uns sehr gut vorstellen, das Projekt auf Materialien mit bislang noch geringerer Akzeptanz auszuweiten.“

Abschließend betont Marco van Veen von GeStEIN, dass „die Studierenden von Beginn an eng in die Planung dieses Projektes eingebunden wurden und die Ausgabe der Castoren im Rahmen ihrer Einführungsveranstaltungen übernehmen werden. Wir leisten damit einen langfristigen Beitrag zur nachhaltigen Verbesserung der Lebenssituation Studierender in Zeiten von Einsparungen durch die Politik und immer weiter steigender Lebenshaltungskosten.“

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Presseabteilung unter info@gestein.org
Die Pressemitteilung im pdf-Format herunterladen können Sie hier, das Bild in voller Auflösung hier.